Jannik Trunk

Jannik Trunk

Warnstreik in Maintaler Kitas

maintal

Werbung:

Gewerkschaft ver.di kündigt Arbeitsniederlegung von Erzieher*innen für 7. April an

 

Die Gewerkschaft ver.di beabsichtigt, Erzieherinnen am Donnerstag, 7. April, zu einem ganztägigen Warnstreik aufzurufen. Dies hat Auswirkungen auf den Betrieb der städtischen Kitas. Dort ist mit erheblichen personellen Engpässen zu rechnen, sodass die Kinderbetreuung nicht im gewohnten Umfang sichergestellt werden kann. Der städtische Fachdienst Kindertageseinrichtungen hat die Familien bereits mit einem Elternbrief informiert.

 

Es wird erwartet, dass die Beschäftigten in den städtischen Betreuungseinrichtungen dem Aufruf der Gewerkschaft folgen werden, um sich für bessere Einkommensbedingungen einzusetzen. In der Folge wird ein Großteil der Einrichtungen geschlossen bleiben müssen. Eltern sind deshalb aufgerufen, sich um eine alternative Betreuungslösung zu bemühen, da aufgrund des Warnstreiks nicht ausreichend Personal für eine umfassende Notbetreuung zur Verfügung steht. Deshalb werden diese Plätze stark limitiert sein.

 

Eine Notbetreuung wird angeboten in den Kitas Bücherweg, Ahornweg und Vilbeler Straße, sowie in den Familienzentren Ludwig-Uhland-Straße und Schillerstraße. Die Anmeldung für einen Notbetreuungsplatz ist bis Mittwoch, 6. April, 14 Uhr, möglich. Dazu müssen Eltern eine Bescheinigung ihres Arbeitgebers in der Notbetreuungs-Kita vorlegen, in der eine Unabkömmlichkeit bescheinigt wird.

 

„Wir bitten um Verständnis, dass es möglicherweise nicht genügend Plätze gibt. Eltern sollten die Notbetreuung deshalb nur in Anspruch nehmen, wenn sie keine andere Möglichkeit für die Betreuung ihrer Kinder haben“, appelliert Fachbereichsleiterin Sigrid Nölke.

Diesen Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Werbung: