Jannik Trunk

Jannik Trunk

Wieder eine Außengastronomie am Mainufer

maintal

Werbung:

Gastronom Johann Goltz ist mindestens für die nächsten fünf Jahre der neue Pächter

Für eine Auszeit vom Alltag bietet das Maintaler Mainufer die perfekte Kulisse. Das beliebte Naherholungsgebiet ist deshalb ein geeigneter Standort für eine Außengastronomie. Das bestätigen auch die Besucherzahlen und positiven Rückmeldungen in den vergangenen Jahren. Mit Beginn der neuen Saison übernimmt nun der Hanauer Gastronom Johann Goltz den Betrieb der Außengastronomie am Mainufer.

Konzeptionelle Grundlage für die Außengastronomie am Mainufer sind die Ergebnisse der Arbeitsgruppe „Mainkultur“. Diese bildeten dementsprechend auch die Basis für die Ausschreibung im Februar 2021. Bis Anfang Juli 2021 konnten Interessierte die Ausschreibungsunterlagen abrufen und sich bewerben. Die Frist war damit aufgrund der Pandemie bewusst etwas großzügiger gefasst worden. Insgesamt sieben Bewerbungen gingen in dieser Zeitspanne ein, wobei sich sechs Bewerber*innen persönlich mit ihrem Konzept bei der Stadt vorstellten. Die Entscheidung fiel schließlich auf den Hanauer Gastronom Johann Goltz.

„Wir freuen uns, dass wir mit Johann Goltz einen erfahrenen Gastronomen als Pächter gewinnen konnten, der die Außengastronomie am Mainufer weiterentwickeln und mit persönlichen Akzenten versehen wird. Die Neueröffnung bedeutet eine weitere Belebung und Aufwertung des Mainufers und ergänzt die bisherigen Aktivitäten zur Steigerung der Aufenthaltsqualität durch ein gastronomisches Angebot“, erläutert der Erste Stadtrat Karl-Heinz Kaiser.

Damit der neue Pächter geeignete Bedingungen vorfindet, investiert die Stadt in den Ausbau der Infrastruktur am Standort. So werden aktuell Streifenfundamente für die Gastro-Container vorbereitet. Außerdem soll die neue Außengastronomie im Herbst 2022 an die Kanalisation angeschlossen werden. Dafür hat die Stadtverordnetenversammlung Mittel in Höhe von rund 100.000 Euro bewilligt. Bis der Anschluss an das Kanalnetz erfolgt ist, wird es eine Übergangslösung für die Toilettenanlage geben. Die sanitären Anlagen werden zudem erweitert und können während der Öffnungszeiten der Außengastronomie von allen Besucher*innen des Mainufers genutzt werden, unabhängig von einem Verzehr.

Bei der Gestaltung der Fläche plant der Pächter einen überdachten Bereich zwischen zwei Containern, sodass auch bei ungünstigen Witterungsverhältnissen ein angenehmer Aufenthalt möglich sein wird. In den Container selbst erfolgt nicht nur die Zubereitung und Ausgabe von Speisen und Getränken, sondern auch die Lagerung sämtlicher Waren. Bei seinem gastronomischen Angebot setzt der neue Pächter auf regionale Produkte. Kleinere Speisenwerden frisch vor Ort zubereitet. Auch die Nutzung von Mehrweg-Geschirr greift diesen Nachhaltigkeitsgedanken auf.

Ergänzend zum gastronomischen Angebot sind je nach Jahreszeit unterschiedliche Thementage vorgesehen. So soll es auch in Kooperation mit örtlichen Vereinen und Kirchengemeinden Sonderveranstaltungen geben, die im Vorfeld mit der Stadt und mit Rücksicht auf die Nachbarschaft geplant werden. Die Saison selbst wird von Mai bis September dauern. Nach Abstimmung mit der Stadt und in Abhängigkeit von der Wetterlage sind ein früherer Beginn bzw. eine Verlängerung möglich. Dann soll die Außengastronomie insbesondere am Wochenende bereits vormittags geöffnet haben. Späteste Schließzeit wird wie in der Vergangenheit 22 Uhr sein.

Wir sind davon überzeugt, mit dem Ehepaar Goltz den richtigen Partner mindestens für dieGrundlaufzeit des Pachtvertrags von fünf Jahren an unserer Seite zu haben. Die Referenzen belegen, dass das Ehepaar hervorragend vernetzt ist und auch für besondere Veranstaltungen in Maintal ein guter Ansprechpartner sein kann“, ist Kaiser überzeugt.

Diesen Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Werbung: