Jannik Trunk

Jannik Trunk

Vorbereitungen für Geflüchtete laufen

Werbung:

Der DRK Kreisverband Gelnhausen-Schlüchtern hat vom Main-Kinzig-Kreis den Auftrag erhalten, Geflüchtete in einem ehemaligen Hotel in Bad Orb zu betreuen.

Am kommenden Montag sollen die ersten Menschen aus der Ukraine ihre Zimmer oder Appartements dort beziehen.

Matthias Günther, Kreisbereitschaftsleiter beim DRK Kreisverband, hat die Leitungvor Ort übernommen. Zusammen mit weiteren ehrenamtlich Aktiven bereitet er im Moment alles vor.

Im früheren Hotel gibt es unterschiedlich große Zimmer und Appartements mit Bad. Viele von ihnen haben einen Balkon. Die Hoteleinrichtung ist noch da. Die Betten sind bereits bezogen, Drogerieprodukte und Putzmittel sind bereit gestellt, Wasserkocher wurden auf die Zimmer verteilt. Für die Kinder sind Babybetten aufgestellt worden. Matthias Günther und sein Team tun seit Tagen alles dafür, damit die Menschen, die das Kriegsgebiet in der Ukraine verlassen mussten, sich in Bad Orb willkommen und wohl fühlen können. Die Wege und Zimmer im Hotel sind in Deutsch und Ukrainisch beschildert, es liegen Vorlagen bereit, die eine einfache Verständigung mit Bildsprache ermöglichen. Eigentlich hat der Familienvater Matthias Günther gerade Elternzeit. Seiner kleinen Tochter hat er gesagt, dass er sich jetzt auch um andere Kinder kümmert. Das tut er – genau wie alle anderen Helferinnen und Helfer – mit großer Überzeugung. Es ist allen ein Bedürfnis, den Menschen, die hier ankommen, ein Zuhause auf Zeit bieten zu können, das so angenehm wie möglich sein soll. Hier sollen sie Ruhe finden, sich erholen und ihr tägliches Leben gestalten. Die Geflüchteten soll es ermöglicht werden, so selbstständig wie möglich zu leben.

Um dieses Ziel zu erreichen, packen viele Aktive mit an. Im ehemaligen Schwimmbad des Hotels stapeln sich Kisten. Wo früher den Hotelgästen Wellness angeboten wurde, befindet sich jetzt ein Lager für alle möglichen Dinge des täglichen Bedarfs. Ein Teil der Kisten stammt aus der Sammelstelle des DRK Hanau für Sachspenden. In diesem Bereich des Hotels gibt es vor allem Kleidung, aber auch alles für Babies und Kleinkinder von der Babyflasche über Nahrung bis hin zu Kinderwagen. Manfred und Petra Heil sortieren gerade den Inhalt der Kisten und packen alles in Regale, damit es dort später ausgewählt werden kann. In der Hotelküche sind Tobias Härtel und Tobias Gläser damit beschäftigt, Lebensmittel zu sortieren und im Lagerraum einzuräumen.

Die Spendenbereitschaft der Menschen in der Region ist riesig. Viele Sachspenden wurden bereits in der in der DRK Sammelstelle in Gelnhausen abgegeben. Auch die Nachbarn des ehemaligen Hotels helfen gerne.

Wenn die geflüchteten Menschen aus der Ukraine am Montag eintreffen, werden die Zimmer verteilt. Im Erdgeschoss gibt es einen großen Speisesaal. Hier können die Mahlzeiten gemeinsam eingenommen werden. Das Gelände verfügt außerdem über eine große Terrasse und eine angrenzende Rasenfläche. Hier können bald die Kinder spielen.  

Die Helferinnen und Helfer des DRK werden die Geflüchteten in der ersten Zeit begleiten und unterstützen.

Diesen Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Werbung: