Jannik Trunk

Öffentliche Bemusterung Marktplatz Windecken

Werbung:

Die CDU-Nidderau hat mit Mitgliedern aus allen Nidderauer Ortsteilen und Gremien, an der öffentlichen Bemusterung des historischen Marktplatzes mit großem Interesse teilgenommen. Der Vorsitzender des Ausschusses für Stadtentwicklung, Infrastruktur und Klimaschutz, Herr Brück, stelle die vom Denkmalschutz zur Verwendung freigegebenen Pflastersteine vor. Einem Anwohner des Marktplatzes viel direkt auf: “Leider sind diese Steine, kein bisschen historisch, wie es sich eigentlich für einen historischen Marktplatz gehören würde. Diese sind nämlich aus Beton gefertigt und keine Natursteine.“ Es wurden noch weitere Meinungen gehört und letztlich kam es zu einer kurzen Abstimmung über die Art und Farbe der Pflaster.

Frau Daniela Wißner, Leiterin des Eigenbetriebes Stadtwerke Nidderau und Geschäftsführerin Abwasser GmbH Nidderau, beantwortet diverse Fragen zur Umgestaltung des Marktplatzes von Teilnehmern der Begehung.

Phil Studebaker: „Der Windecker Marktplatz gehört zu den Sehenswürdigkeiten in Nidderau und deshalb war es uns heute sehr wichtig, dass wir als CDU nicht nur mit Mitgliedern aus Windecken heute hier dabei sind, sondern aus allen Nidderauer Stadtteilen.“

An die öffentliche Bemusterung anschließend fanden im Ausschuss weitere Beratungen zu dem Thema statt.

Wir hoffen auf einen positiven Verlauf der Planungen und freuen uns auf die Umsetzung der geplanten Maßnahmen.

Diesen Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Werbung: