Jannik Trunk

TV Windecken: Ehrenvorsitzende trifft Vereinssponsor auf der Mitgliederversammlung

Werbung:

TV Windecken: Ehrenvorsitzende trifft Vereinssponsor auf der Mitgliederversammlung
Der TV Windecken schloss auf seiner Mitgliederversammlung einen Generationenwechsel ab. Nach 15 Jahren verließ Marion Koschel den Vorstand und wurde Ehrenvorsitzende. Die neue Ära beginnt auch mit dem ersten Vereinssponsor von Nidderaus größtem Sportverein. Dieser stammt selbst aus dem Kreis ehemaliger Wettkämpfer.
(Nidderau, den 15. März 2022) Den Abschluss eines Generationenwechsels im geschäftsführenden Vorstand des TV Windecken (TVW) durften die Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag (11.) erleben. Marion Koschel berichtete letztmalig über die finanzielle Situation des auch von der Corona-Krise gebeutelten Vereins. Durch Stundenausfall und eine große Fördersumme des Landes, welche ihr Nachfolger im geschäftsführenden Vorstand, Steffen Stang, für den Verein akquirierte, gelang es, das Jahr 2021 erneut mit einem leichten Plus abzuschließen. Koschel erklärte jedoch auch, dass eine Anpassung der Beiträge aufgrund steigender Kosten in Zukunft geboten sein wird. Für ihre zahlreichen Verdienste um das Wohl ihres Vereins ernannten Vorstand und Mitglieder sie im Anschluss zur Ehrenvorsitzenden. Eine Auszeichnung, welche, nach Kenntnisstand der Aktiven, bisher noch keine Frau vor ihr erhalten hatte.
Ein weiteres Novum ist der erste Sponsor der gesamten Vereinsarbeit, Dennis Demuth (Deutsche Vermögensberatung). „Herr Demuth war bis vor eineinhalb Jahrzehnten selbst eine der Hoffnungen auf Wettkampferfolge im Jungenturnen des TVW“, erklärt Dr. Konrad Baier, der wiedergewählte Kommunikationsvorstand und Pressesprecher. „Jetzt trägt er die Kosten des Vereinsmagazins SPORT ECHO und will auch an anderen Stellen unseren Verein unterstützen. Hierfür sind wir alle sehr dankbar und heißen ihn beim TVW herzlich willkommen.“
Neben Baier wurde auch Raphael Schürholz erneut in den geschäftsführenden Vorstand gewählt. Seiner Arbeit als Organisationsvorstand zollten die Anwesenden Respekt, war diese im vergangenen Winter gerade auch durch die ständigen Anpassungen der Corona-Schutzverordnungen doch alles andere als leicht. Als Leiter sportlicher Abteilungen bestätigte die Mitgliederversammlung auch Monika Neumann (Turnen) und Jörn Feiler (Leichtathletik) im Amt. Erneut zur Beisitzerin für Veranstaltungen wurde zudem Hella Bähr-Jost in den Gesamtvorstand gewählt.
Trotz noch andauernder Krise steht der TV Windecken im Moment finanziell und organisatorisch gut da. Dank der von allen Abteilungen und ihren Übungsleitern unterstützten Aktion TVW-Restart gelang es bis zur Jahreshauptversammlung, den massiven Mitgliederschwund umzukehren. Der Verein befindet sich bereits jetzt wieder auf dem Vorcorona-Niveau. Durch die hoffentlich bald fertiggestellte neue Turnhalle in Ostheim und weitere Aktivitäten soll dieser positive Trend weiter fortgesetzt werden

Diesen Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Werbung: