Jannik Trunk

Winterwanderung in heimischen Gefilden

maintal

Werbung:

Vom Maintalbad aus geht es durch alle vier Maintaler Stadtteile

 Die vorletzte Winterwanderung der Seniorenradler*innen der Maintal Aktiv-Freiwilligenagentur begann und endete am Maintalbad. Von der schlechten Wettervorhersage ließen sich die 19 Wander*innen nicht beirren und erkundeten Ende Februar gemeinsam Maintaler Gefilde.

Weil der Zugang zur „Grünen Mitte“ nicht möglich war, lernten einige der Teilnehmenden hinter Schwimmbad und Tennishalle gleich zu Beginn der Wanderung einen neuen Weg kennen. Um alle vier Stadtteile zu besuchen, ging es zuerst Richtung Bischofsheim und dann über die Hartig in Hochstadt hinauf zur Hohen Straße und nach Wachenbuchen. Ohne einen Tropfen Regen abzubekommen, kam die Gruppe im Bürgerhaus in Wachenbuchen an, das dankenswerterweise für die Gruppe zum Mittagessen geöffnet hatte.

Gestärkt machten sich die Wandernden auf den Rückweg. Über Hochstadt, am Hochstädter Waldsportplatz vorbei, über die Autobahn und durch das Wohngebiet „Am Klingsee“ gelangten die Teilnehmer*innen zurück zum Maintalbad. Hier ereilte die Gruppe auf den letzten Metern dann doch noch ein kurzer Schauer.

Bevor man ab April wieder auf die Räder steigen kann, steht am 24. März die letzte Winterwanderung „Rund um Niederrodenbach“ an. Auch zu dieser nimmt die Maintal Aktiv – Freiwilligenagentur der Stadt Maintal unter Telefon 06181 400-446, sowie per E-Mail an freiwilligenagentur@maintal.de noch bis zum 22. März Anmeldungen entgegen.

Diesen Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Werbung: