Jannik Trunk

CDU Erbstadt diskutiert anstehende Themen

Werbung:

Der Vorstand der CDU Erbstadt trifft sich zum Meinungsaustausch über wichtige anstehende Themen im kleinsten Stadtteil von Nidderau.

Der CDU Ortsverbandsvorsitzende und Fraktionsvorsitzende Warlich begrüßte den kompletten Erbstädter CDU Vorstand zu seiner ersten Sitzung in diesem Jahr.

Das drängendste Erbstädter Problem ist die zuverlässige und sicherer Schülerbeförderung von Erbstadt zur Albert Schweitzer Schule nach Heldenbergen. Hierzu wurden seitens der CDU etliche Schritte eingeleitet, um die Situation zu verbessern.

Erbstadt ist der einzige Ortsteil ohne eigene Schule. Aus diesem Grund besteht seitens der Verantwortlichen die Verpflichtung für eine sichere und zuverlässige Beförderung auch der kleinsten Schulkinder zu sorgen.

Gemeinsam mit den betroffenen Eltern wurde eine Resolution entworfen, die im Ausschuss Jugend und Soziales mit den Eltern vorgestellt wurde. Mittlerweile hat die Stadtverordnetenversammlung der Resolution zugestimmt.

An einem Runden Tisches mit allen Beteiligten soll gemeinsam die Situation verbessert werden. Die CDU Erbstadt hofft, dass es jetzt zeitnah zu den dringend notwendigen Verbesserungen kommt.

Ein weiteres Thema ist der Bau eines Alten und Pflegezentrums (APZ) in Erbstadt -ein Beitrag zu der dringend benötigten Verbesserung der Infrastruktur in Erbstadt und Nidderau. Die CDU Erbstadt unterstützt diese Infrastrukturmaßnahme und hofft auf baldige konkrete Entscheidungen für ein APZ in Erbstadt.

Die Erweiterung des Baugebietes in Erbstadt, die Einrichtung eines Geldautomaten und die Situation am Fischteich(Brücke) wurden ebenfalls diskutiert.

Es wurde einstimmig beschlossen die Erbstädter zeitnah über aktuelle Ereignisse zu informieren und über Parteigrenzen hinweg Entscheidungen herbeizuführen, die dem Wohl der Bürger dienen.

Diesen Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Werbung: