Redaktion MKK Echo

Redaktion MKK Echo

Derbytime! HSG Hanau zu Gast in Nieder-Roden

Handball

Werbung:

Im Spitzenspiel der 3. Handball-Liga, Staffel E, musste die HSG Hanau vergangenen Samstag eine deutliche Niederlage gegen den HC Erlangen II einstecken. Mit 21:33 (11:16) verlor das Geist-Team zum ersten Mal zu Hause in dieser Saison. Doch das ist nun Schnee von gestern, denn der Blick ist bereits auf das nächste wichtige Spiel gerichtet. Diesen Mittwoch findet das Nachholspiel gegen die HSG Rodgau Nieder-Roden statt. Anpfiff des prestigeträchtigen Derbys ist um 20 Uhr in der Sporthalle Nieder-Roden.

Für beide Mannschaften geht es um einiges. Während Nieder-Roden gegen Hanau gewinnen muss, um die Teilnahme an der Abstiegsrunde zu vermeiden, wollen die Grimmstädter 2022 nicht nur die Tabellenführung verteidigen, sondern mit Blick auf die Aufstiegsrunde endlich wieder ihre Topform aus dem vergangenen Jahr finden.

„Da es für beide Mannschaften um viel geht, macht es für uns äußerst gefährlich. Wir haben uns vorbereitet, nehmen das Spiel an und werden alles in die Waagschale werfen, um 60 Minuten geilen Handball zu spielen”, sagt Hanaus Trainer Hannes Geist.

Derbytime heißt auch automatisch immer viel Emotionalität und eine hitzige Stimmung. Darauf muss sich die HSG Hanau mental vorbereiten. Vergangenen Samstag gegen Erlangen ließ die Mannschaft diese Frische vermissen, was sich besonders in der schlechten Chancenverwertung widerspiegelte. Dies gilt es abzuschütteln und mit neuer Energie das Derby anzugehen.

Erwarten wird die Hanauer in Nieder-Roden eine agile 6-0-Deckung mit dem guten Torhüter Marco Rhein dahinter. Bei Fehlern der Grimmstädter und Ballgewinnen schaltet der Gastgeber schnell um und bringt mit langen Pässen des Torhüters bis fast an die 6-Meterlinie die Spieler in Position.

Von Beginn an muss Hanau hellwach sein, um dies zu unterbinden. Ziel ist es, Nieder-Roden ins gebundene Sechs-gegen-sechs zu bekommen, wo es besonders gilt, auf die Kreis-Kooperation zu achten und die Rückraumschützen in Schach zu halten. Darauf hat sich die HSG Hanau nun vorbereitet und will mit viel Energie und Optimismus in Nieder-Roden ihr Spiel bestreiten.

Das Derby gegen die hungrige HSG Rodgau Nieder-Roden wird sicher kein leichtes Unterfangen für Schermuly und Co. Umso mehr freut sich die Mannschaft auf zahlreiche Unterstützung des Blauen Blocks!

 

Quelle: Thomas Tamberg
Medien/Kommunikation und Marketing/Sponsoring
HSG Hanau

Diesen Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Werbung: