Jannik Trunk

Emil-Nolde-Straße – Geschwindigkeitsanzeige aufgebaut

Werbung:

Die Anwohner der Emil-Nolde-Straße in Nidderau und der CDU Ortsverband Windecken sind sehr erfreut darüber, dass sich die Stadt dem Thema „Geschwindigkeit in der Emil-Nolde-Str.” angenommen hat und eine LED Geschwindigkeitsanzeigetafel aufgestellt hat.

Neben den Anwohnern nutzen auch viele Besucher der „Neuen Mitte” die Abfahrt von der B45 in das Wohngebiet Allee-Süd und verursachen doch eine erhebliche Verkehrsbelastung und es gab Beschwerden, dass die Fahrzeuge in der 30er Zone auch noch zu schnell fahren.

Leider ist der gewählte Standort für die Anzeigetafel, direkt im Kreuzungsbereich, recht fragwürdig. Um die Vorfahrtsregeln zu beachten, fahren die Fahrzeuge hier langsamer als im üblichen Verlauf der Straße.

Es stellen sich die Fragen: Wer ist für die Standortwahl zuständig? Warum hat man die Anzeigetafel nicht so platziert, dass auch Messungen in der anderen Richtung möglich wären? Warum hat man nicht den Ortsbeirat /betroffene Anwohner nicht mit in die Standortwahl einbezogen? Warum werden die Fahrzeuge erst so spät auch die gefahrene Geschwindigkeit hingewiesen?

„Hätte der 1.Stadtrat sein Versprechen wahr gemacht, wie in der letzten Bürgerversammlung zugesagt, und vor Ort eine Besichtigung oder Begehung mit den Anwohnern gemacht, wären die verschiedenen Aspekte des Verkehrsproblems besprochen worden.” So Vorstandsmitglied der Ortsverbandes Windecken, Norbert Kögler.

Verkehrssicherheit liegt uns „ALLEN” sehr am Herzen.

Quelle: CDU Nidderau

Diesen Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Werbung: