Jannik Trunk

Maintal: Baumaßnahme in der Mittelbucher Straße

maintal

Werbung:

Umfangreiche Kanal- und Straßenerneuerung – Umleitung des überörtlichen Verkehrs

In der Mittelbucher Straße in Wachenbuchen müssen die Kanalleitungen erneuert werden. Die bisher unter den beidseitigen Gehwegen verlaufenden alten Rohre sollen durch eine gemeinsame Abwasserleitung in der Straßenmitte ersetzt werden. Die Arbeiten werden – abhängig von der Witterung – Ende Januar beginnen und betreffen den Bereich zwischen Kilianstädter Straße und Bleichstraße.

Das öffentliche Kanalnetz garantiert die zuverlässige Entsorgung von Abwasser. Erneuerung und Ausbau des städtischen Kanalnetzes sind regelmäßig erforderlich, um diese wichtige Grundversorgung dauerhaft und uneingeschränkt sicherzustellen. In der Mittelbucher Straße erfolgt im Zuge des Austauschs des Kanals zugleich eine Verlegung der Leitung in die Straßenmitte. Zudem wird die Straße grundhaft erneuert und der Bereich neugestaltet.

Neben einer Verbreiterung der Gehwege auf beiden Straßenseiten werden sowohl die Ampelanlage an der Ecke Burgstraße, als auch die beiden Bushaltestellen nach aktuellen Richtlinien barrierefrei ausgebaut. Die Busbucht auf der Nordseite entfällt zugunsten einer größeren Wartefläche. Zukünftig halten die Busse auf der Straße. Um die Mittelbucher Straße sicher zu queren, verbindet künftig ein neu angelegter Fußgängerüberweg im mittleren Bereich die beiden Bushaltestellen. Als verkehrsberuhigende Maßnahme wird das sogenannte alternierende Parken eingesetzt. Das heißt, die Anordnung der Parkflächen erfolgt weiterhin wechselseitig am linken und rechten Straßenrand.

Die umfangreiche Baumaßnahme beginnt im Kreuzungsbereich der Mittelbucher mit der Bleichstraße und wird abschnittsweise in Richtung Kilianstädter Straße vorgezogen. Aufgrund der umfänglichen Arbeiten ist eine Sperrung des Baustellenbereichs notwendig. In dieser Zeit ist kein Durchgangsverkehr möglich. Eine überörtliche Umleitung von und nach Mittelbuchen wird über die Dorfelder Straße/K 872 in Richtung Niederdorfelden und die L 3008 über Schöneck nach Mittelbuchen sowie in umgekehrter Fahrtrichtung eingerichtet. Die Stadtpolizei wird die Maßnahme begleiten und kontrollieren, dass angrenzende Anliegerstraßen nicht zur Umfahrung der Baustelle genutzt werden.

Des Weiteren wird es zu Einschränkung auf der Linie 30 der Kreisverkehrsgesellschaft Main Kinzig mbH (KVG) kommen. Informationen zur Linienführung können bei der Kreisverkehrsgesellschaft Main Kinzig mbH unter Telefon 06181-9192117 oder per E-Mail an info@kvg-main-kinzig.de erfragt werden.

Fußgänger*innen werden einseitig auf dem Gehweg an der Baustelle vorbeigeführt. Die Zufahrt zu den Grundstücken soll, soweit dies im Rahmen der Bauabwicklung eingerichtet werden kann ist, möglich sein. Die Abfallgefäße sind in dieser Zeit an den markierten Punkten bereitzustellen, da die Müllabfuhr die einzelnen Grundstücke nur bedingt anfahren kann.

Die Arbeiten dauern – abhängig von der Witterung und den Baugrundverhältnissen – voraussichtlich bis zum Herbst dieses Jahres. Planung und Bauleitung obliegen dem Ingenieurbüro Paul aus Hanau, für die Ausführung wurde die Firma Jöckel aus Schlüchtern beauftragt. Die Gesamtkosten für die Maßnahme werden mit 1,3 Millionen Euro veranschlagt.

Quelle: Stadt Maintal

Diesen Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Werbung: