Joachim Laatz

Joachim Laatz

Redaktion

Fit für den Weg zur Treibhausgasneutralität

Werbung:

Wächtersbach. Klimaschutz ist in Wächtersbach schon lange ein Thema. Bereits seit 2013 ist Wächtersbach Mitglied im „Klima-Bündnis“ und verfolgt die Ziele:
– Energieverbrauch senken
– Anteil der erneuerbaren Energien erhöhen
– Treibhausgas-Emissionen reduzieren

Seit 2018 ist Wächtersbach Mitglied im hessischen Bündnis der „Klima-Kommunen“. Die Herausforderungen und Zielsetzungen verschärfen sich und damit die Dringlichkeit, dem Klimaschutz in der Kommunalpolitik eine feste Rolle zuzuweisen. Im Frühjahr 2021 hat die Wächtersbach die Erstellung eines Klimaschutzkonzeptes beschlossen und beauftragt und damit den Klimaschutz zu einer der wichtigsten kommunalen Aufgabe gemacht.

Um Wächtersbach fit für den Weg zur Treibhausgasneutralität zu machen, wird das Klimaschutzkonzept kontinuierlich an die neuen Herausforderungen, die sich aus den Beschlüssen des Pariser Abkommens und des Klimaschutzgesetzes des Bundes ergeben, angepasst.

Im Rahmen dieses Klimaschutzkonzeptes wird auch das künftige kommunale Klimaschutzmanagement-System unterstützt:
– unter dem Dach der gesamtstädtischen Energie- und Treibhausgas-Bilanz wird ein Bilanzierungstool eingesetzt
– gemeinsam mit den Akteuren der Kommunalverwaltung werden die Potenziale zur Treibhausgas-Minderung in den entsprechenden Zuständigkeitsbereichen aufgezeigt
– zudem werden eine Strategie für eine Treibhausgasneutrale Gemeinde Wächtersbach und die jeweiligen Beiträge definiert

So wird erreicht, dass Wächtersbach klimafreundlich agieren kann und damit eine Vorbildfunktion hat. Auf ihrem Weg zur Treibhausgas-Neutralität wird die Gemeinde Wächtersbach alle relevanten Möglichkeiten der Energieeinsparung, der regenerativen Energieproduktion und der Treibhausgas-Reduzierung in ihrem direkten Einflussbereich ausschöpfen.

Damit alle Akteure, Bürgerinnen und Bürger Ihre Möglichkeiten effizient einbringen können, wurde eine Online Befragung geschaltet. Die Befragung ist bis zum 16.01.2022 aktiv, so können sich alle Bürgerinnen und Bürger aktiv beteiligen. Den Zugang zur Onlinebefragung finden Sie direkt auf der Startseite der Homepage der Stadt (www.stadt-waechtersbach.de).

Quelle: Stadt Wächtersbach

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Werbung: