Joachim Laatz

Joachim Laatz

Redaktion

Eine „Institution“ der Stadtverwaltung geht in Ruhestand

Werbung:

Christine Bayer nach über 45 Jahren in den Ruhestand verabschiedet

Wächtersbach. Mit Ablauf des Jahres 2021 tritt Christine Bayer nach über 45 Jahren im Dienst der Stadt Wächtersbach in ihren wohlverdienten Ruhestand. In einer kleinen Feierstunde würdigte Bürgermeister Andreas Weiher ihre besonderen Leistungen für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Wächtersbach, bei denen Frau Bayer als feste Institution im Einwohnermeldeamt bekannt war.

Christine Bayer begann mit 16 Jahren nach dem Realschulabschluss im Sommer 1976 im Rathaus der Stadt Wächtersbach ihre dreijährige Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten und wurde nach erfolgreichem Abschluss in ein Angestelltenverhältnis übernommen. Frau Bayer war zunächst im Ordnungsamt eingesetzt und wechselte schon kurze Zeit später ins Einwohnermeldeamt, wo sie bis zu ihrem letzten Arbeitstag tätig sein wird.

In einer kleinen Feierstunde, die von Kollege Norbert Eckert musikalisch untermalt wurde, danke Bürgermeister Andreas Weiher Frau Bayer: „Aufgrund deiner Freundlichkeit und deines großen Erfahrungsschatzes bist du nicht nur bei den Kolleginnen und Kollegen im Rathaus sehr beliebt, sondern auch bei vielen Bürgerinnen und Bürgern. Dies nicht zuletzt wegen deiner großen Hilfsbereitschaft, weil dich dein Weg ab und an auch schon am Wochenende ins Rathaus geführt hat, um ganz eilige Pass- und Meldeangelegenheiten zu bearbeiten.“

In ihrer Laufbahn habe Frau Bayer, die unter den Bürgermeistern Heinrich Heldmann, Rainer Krätschmer und Andreas Weiher tätig war, die gesamte Bandbreite der technischen und digitalen Veränderung erlebt. Zunächst mittels Karteikarten, über die „Triumph Adler“ und den ersten EDV-Systemen, hin zu voll digitalisierten Anträgen, welche von der Bürgerschaft online gestellt werden können. Auch wenn diese Veränderungen nicht immer einfach waren, sei Frau Bayer diesen Weg stets mitgegangen. Und dieser Weg führte sie vom ehemaligen Rathaus am Lindenplatz, über das Rathaus am Messegelände zum Rathaus ins Schloss Wächtersbach, sodass sie als einzige Mitarbeiterin der Stadt Wächtersbach in drei Rathäusern tätig war.

Auch Martin Horst, Personalamtsleiter und Burkhard Baumgarten vom Personalrat, bedanken sich bei Frau Bayer, die sich in all den Jahren als kompetente und geschätzte Mitarbeiterin und Kollegin erwiesen habe und wünschten ihr für ihre Zukunft alles Gute.

Quelle: Stadt Wächtersbach

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Werbung: