Joachim Laatz

Joachim Laatz

Redaktion

„O du fröhlicher Weihnachtsstau…”

Werbung:

ADAC Stauprognose zu den Winterferien 

Viele nutzen die Weihnachtstage und die anschließenden Ferien für Verwandtschaftsbesuche und Urlaub – auf den Straßen herrscht dann wenig Ruhe und Besinnlichkeit. Wie der Verkehr vor, an und nach Weihnachten läuft und warum Frau Holle eine Rolle spielen könnte, klärt der ADAC Hessen-Thüringen.

Die ersten Staus sind ab heute Nachmittag zu erwarten. Nach zeitigem Schulschluss fahren viele Familien über die Feiertage mit dem Auto weg und treffen auf Pendler und den anhaltend hohen Schwerlastverkehr. Betroffen sind die klassischen Fernverbindungen in Hessen A3, A5 und A7, hier insbesondere in den Baustellenbereichen. Eng könnte es zudem rund um das Rhein-Main-Gebiet werden. Über die Weihnachtstage bleibt es ruhig, lediglich am Sonntag ist mit Rückreiseverkehr zu rechnen.

„Nach wie vor sorgt die Corona-Pandemie für ein geringeres Verkehrsaufkommen, vor allem im Pendlerverkehr”, so Wolfgang Herda, Verkehrsexperte des ADAC Hessen-Thüringen. „Klar ist aber auch, dass das Auto Verkehrsmittel der Wahl für viele Urlauber ist. Spontaner Kurzurlaub, Ausflüge in die Naherholungsgebiete oder Verwandtschaftsbesuche werden seit Corona vermehrt mit dem eigenen Fahrzeug absolviert.”

Die hessischen Autobahnen sind während der Weihnachtsferien klassischerweise Transitstrecken für Wintersporturlauber aus dem Norden. Der Appell der Politik, an Weihnachten zu Hause zu bleiben, und die fehlende Planungssicherheit dürften allerdings auch in diesem Jahr wieder viele Menschen vom Verreisen abhalten.

Ob es zu starken Beeinträchtigungen im Verkehr kommt, entscheidet unter Umständen Frau Holle. Gerade in Nordhessen besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit für weiße Weihnachten mit entsprechendem Schneefall. Wer mit dem Auto unterwegs ist, sollte spätestens jetzt das Fahrzeug komplett winterfest machen und bei längeren Fahrten eine warme Decke und eine Thermosflasche mit heißem Tee mitnehmen. So lassen sich längere Wartezeiten gut überstehen.

Etwaiger Schneefall sorgt vor allem in den hessischen Wintersportgebieten rund um Großen Feldberg und Wasserkuppe für starken Verkehr. Ausflügler informieren sich am besten vorab über Parkmöglichkeiten und Anfahrtswege.

Infos zur Verkehrsbelastung auf Hessens Straßen nach den Sommerferien erhalten Sie im Laufe des Vormittags.

Quelle: ADAC Hessen-Thüringen e.V.

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Werbung: