Joachim Laatz

Joachim Laatz

Redaktion

Vorbereitungen für Kinder-Impfungen getroffen

corona

Werbung:

Fünf- bis Elfjährige können sich in Kürze immunisieren lassen – Große Chance, Kinder besser gegen eine Ansteckung zu wappnen

Der Main-Kinzig-Kreis hat in den vergangenen Tagen Vorbereitungen getroffen, um nach Eintreffen der speziellen Corona-Impfstoffe für Kinder auch als Öffentlicher Gesundheitsdienst rasch Angebote für Impfungen von Fünf- bis Elfjährigen zu machen. Schon in der neuen Woche sollen im Rahmen der kreiseigenen Kampagne „Dein Pflaster“ Angebote am Klinikum Hanau und bei den Main-Kinzig-Kliniken in Gelnhausen bereitstehen. Zudem finden in den Tagen vor und nach Weihnachten an den Dein-Pflaster-Impfstellen in Hanau (Kanaltorplatz), Gelnhausen (Seestraße 13) und Schlüchtern (Bahnhofstraße 6a) eigene Kinderimpftage statt.

Kreisgesundheitsdezernentin Susanne Simmler weist darauf hin, dass die Ständige Impfkommission eine Empfehlung zwar vor allem für vorerkrankte Kinder dieser Altersgruppe ausgesprochen hat. Grundsätzlich hat aber die STIKO ebenso Aussagen für alle Kinder getroffen, die sich nach ärztlicher Aufklärung, impfen lassen wollen, wenn das Einverständnis der Eltern gegeben ist. „Ich bitte alle Familien darum, sich ganz bewusst mit dem Thema auseinanderzusetzen und bei der Abwägung eines nicht zu vergessen: Die Kinder in den Kitas, in den Grundschulen und in den weiterführenden Schulen haben jetzt die Chance, sich gegen eine Ansteckung mit dem Coronavirus besser zu wappnen und nicht mehr darauf angewiesen zu sein, dass die Erwachsenen um sie herum vorsichtig genug sind. Diese Chance sollte ergriffen werden“, so Simmler.

Oberbürgermeister Claus Kaminsky und Landrat Thorsten Stolz bekräftigen den Aufruf, eine baldige Impfung der jungen Familienmitglieder zu überlegen. Kaminsky, Aufsichtsratsvorsitzender des Klinikums Hanau, kündigt an, „dass wir direkt mit den Impfungen loslegen, wenn der Impfstoff in Hanau eingetroffen ist“: „Viele Familien haben ihre Entscheidung pro Impfung bereits getroffen. Das ist gut, und dem werden wir in den kommenden Tagen mit einem entsprechenden Angebot begegnen. Auch die Jüngsten verdienen einen besseren und wirksamen Schutz vor dem Virus.“

Landrat Stolz, Aufsichtsratsvorsitzender der Main-Kinzig-Kliniken, verspricht ein beschleunigtes Terminverfahren durch den Kreis. „Die Kliniken stellen das Personal und nehmen die Impfungen vor. Da wir von einem größeren Andrang binnen kurzer Zeit rechnen, werden die beiden Krankenhäuser eng mit den nahegelegenen Impfstellen kooperieren, um deren Ressourcen mit zu nutzen. Das heißt, dass wir für diese Altersgruppe zu den Öffnungszeiten mehr Impftermine bereithalten können.“

Sämtliche Impftermine von Kindern, sowohl an den Kliniken als auch in den Impfstellen, werden über das zentrale Impfterminportal des Kreises vergeben werden und sind damit Teil der Impfkampagne „Dein Pflaster“. Die Termine werden Anfang der Woche zu finden sein auf der Kampagnenseite von „Dein Pflaster“ auf der Kreishomepage (www.mkk.de). „In den Kliniken wird sofort nach Lieferung des Impfstoffes ab der kommenden Woche geimpft werden können. Dafür danken wir den Kinderkliniken der Stadt und des Landkreises. Nur gemeinsam mit den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten, den Kliniken und den Angeboten des Öffentlichen Gesundheitsdienstes werden wir möglichst auch noch vor dem Weihnachtsfest und zwischen den Jahren ausreichend Möglichkeiten schaffen“, so Landrat Stolz. Das sei vor dem Hintergrund der derzeitigen Infektionslage und der drohenden Ausbreitung neuer Virusvarianten das jetzt zu nutzende Angebot, so Stolz und Kaminksy.  Die ersten Impftermine in den Dein-Pflaster-Impfstellen in Hanau, Gelnhausen und Schlüchtern werden ebenfalls in der neuen Woche bekanntgegeben.

Wer sein Kind impfen lassen will, muss ein gültiges Ausweisdokument, das Krankenkassenkärtchen sowie nach Möglichkeit das Impfbuch des Kindes mitbringen. Zudem müssen Erziehungsberechtigte die jungen Impflinge begleiten und ihr Einverständnis dokumentieren. Wer die Abläufe selbst beschleunigen will, sollte die Bögen zur Impfung schon ausgefüllt mitbringen. Auch diese sind abrufbar auf der Kampagnenseite „Dein Pflaster“ (www.MKK.de).

Quelle: Main-Kinzig-Kreis

Diesen Beitrag teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Werbung: