Joachim Laatz

Joachim Laatz

Redaktion

Hanau – Unglücksfall mit dramatischem Ende

Werbung:

Gegen 21:15 Uhr am gestrigen Samstagabend wurden die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Einsatzabteilung Hanau-Mitte sowie der Rettungsdienst zu einem Unfall zwischen einem Zug und einem Pkw im Bereich Heideäcker alarmiert.

Vor Ort fanden die Einsatzkräfte, im Gleisbereich zwischen der ehemaligen Rüttgerswerke und dem Hauptbahnhof, eine stehende Regionalbahn der DB AG sowie ein im Gleisbett befindlichen Pkw vor. Der Pkw stand in einem von der Regionalbahn entfernten Gleis und war nicht beschädigt. Bei der Erkundung konnte auch kein Insasse im Pkw vorgefunden werden.

Leider wurde bei der umgehend eingeleiteten Suche nach den Insassen des Pkws eine Person unter der Regionalbahn gefunden. Jede Hilfe kam zu spät.

Die Einsatzstelle wurde abgesichert und ausgeleuchtet. Die Passagiere der Regionalbahn wurden durch Mitarbeiter der Deutschen Bahn und der Lokführer vom Rettungsdienst betreut.

Der genaue Verlauf dieses Unglückfalls konnte während des Einsatzes noch nicht geklärt werden und ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlung.

Insgesamt waren rund 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr Hanau, des Rettungsdienstes, der Polizei sowie der Deutschen Bahn im Einsatz.

Quelle: Feuerwehr Hanau

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Werbung: