Joachim Laatz

Redaktion

CDU Nidderau lehnt Kita-Gebührenerhöhung ab

Werbung:

Die Stadt Nidderau möchte die Gebühren der Betreuung in den Kindertagesstätten ab 01.01.2022 bis einschließlich 2024 um jährlich 3 % erhöhen. Der erste Stadtrat Rainer Vogel sieht diese Erhöhung als unumgänglich an. Diese Auffassung kann die CDU Nidderau nicht teilen.

Erst für das Haushaltsjahr 2025 wird eine Überarbeitung der Kostenbeitragssatzung angekündigt. Konkrete Informationen über die Kostenentwicklung der Kindertagesstätten in den letzten Jahren wurden nicht vorgelegt. Auch über die finanziellen Auswirkungen der Corona-Pandemie wurden keine konkreten Angaben gemacht.

In den Sitzungen der Stadtverordneten sowie in Ausschusssitzungen wird immer wieder von einem stabilen und soliden Haushalt gesprochen. Auch ist die Kasse der Stadt Nidderau z. Zt. mit 10 Millionen Euro gut gefüllt. Ein dringender Handlungsbedarf für eine Erhöhung der Gebühren ist aus Sicht der CDU nicht ersichtlich. Eine Erhöhung der Kita-Gebühren von fast 10% bis 2024 ist unverhältnismäßig und nicht notwendig.

Gerade junge Familien mit Kindern sind durch viele Maßnahmen in Verbindung mit der Corona-Pandemie stark belastet. Kurzfristig notwendige Quarantäne-Maßnahmen für Kinder bringen insbesondere berufstätige Eltern an ihre Belastungsgrenzen. Dies erzeugt Stresssituationen in den Familien. Die Eltern jetzt nach Unterricht zu Hause (Home-Schooling), Home-Office und Organisieren von Kinderbetreuung auch noch zur Kasse zu bitten, ist nicht vermittelbar.

Alle Bürgerinnen und Bürger in Nidderau müssen bereits höhere Grundsteuerbeiträge leisten und gerade junge Familien würden durch diese weitere Erhöhung zusätzlich belastet werden.

Die CDU-Fraktion erwartet eine detaillierte Aufstellung der Kostenentwicklung in den Kitas. Insbesondere Corona-bedingte Kosten sollten nicht an die Eltern weitergegeben werden.

Den Eltern nun eine solche Erhöhung der Kita-Gebühren zu servieren, können und werden wir als CDU nicht akzeptieren.

Quelle: CDU Nidderau

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Werbung: