Joachim Laatz

Joachim Laatz

Redaktion

Spessartbund will sich aktiv am geplanten Biosphärenreservat Spessart beteiligen

Werbung:

Vertreterversammlung wählt neuen Vorstand und beschließt Reformen – Neuer „Gau Hessen“

Der Spessartbund hat einen neuen verjüngten Vorstand. Auf der Vertreterversammlung in Glattbach bekannten sich die Delegierten der Ortsgruppen zum Biosphärenreservat Spessart und wollen aktiv an der Gestaltung dieses Vorhabens mitwirken. Ferner wurde eine Reform der Satzung und der Gauordnung beschlossen. Künftig wird es einen „Gau Hessen“ geben, der erstmals alle Aktivitäten der Ortsgruppen in Hessen zusammenfasst. In die Satzung wurde eingetragen, dass künftig Gremientagungen und andere Entscheidungsfindungen auch per Videokonferenz oder im schriftlichen Verfahren möglich sind. Schließlich soll am 3. Juli 2022 das Spessartbundfest parallel zum „Tag der Franken“ in Aschaffenburg stattfinden.

In ihrem Geschäftsbericht betonte die Geschäftsführerin des Spessartbundes, Heike Buberl-Zimmermann, dass es während der Coronazeit überdurchschnittlich viele Anfragen von interessierten Mitgliedern und von Menschen außerhalb an den Spessartbund gegeben habe. Diese Nachfragen seien weiterhin ansteigend. Wolfgang Beyer, Vorstand Kultur, berichtete, dass für die Kulturvereine im Spessartbund eine neue Ebene, das Kulturforum, eingerichtet werden soll. Zu einer ersten Versammlung werde er einladen.

Einen wichtigen Raum der Versammlung nahmen auch zahlreiche Ehrungen von besonders aktiven Mitgliedern ein. Als Gäste nahmen an der Vertreterversammlung mit Grußworten der Bürgermeister von Glattbach, Kurt Baier, die Bundestagsabgeordnete Andrea Lindholz, die den ebenfalls eingeladenen Landrat des Landkreises Aschaffenburg, Dr. Alexander Legler, mit vertrat, und der Bundestagsabgeordnete Niklas Wagener teil. Auch der Geschäftsführer des Naturparks Bayerischer Spessart, Dr. Oliver Kaiser, war der Einladung gefolgt.

In den neuen Vorstand wurden gewählt: Dr. Gerrit Himmelsbach (Kommunikation), Peter Lill-Hendriks (Finanzen), Herbert Arnold (Gaue/Ortsgruppen), Michael Schäfer (Wandern/Outdoor), Helmut Schuster (Wegenetz), Linda Stahl (Natur/Umwelt), Wolfgang Beyer (Kultur/Geschichte), und Michael Seiterle (Tourismus). Der bisherige Präsident des Spessartbundes, Prof. Dr. Winfried Bausback wurde wieder gewählt.

Dr. Gerrit Himmelsbach informierte über den aktuellen Stand „Biosphärenreservat Spessart“. In Deutschland gäbe es zurzeit 18 solcher Reservate.  Es sei jetzt wichtig, sich als Spessartbund in die Planungen einzubringen. Im Spessartbund soll ein Arbeitskreis Biosphärenreservat eingerichtet werden, in dem Ortsgruppen und Fördermitglieder vertreten sind. Hierfür ist Linda Stahl im Vorstand federführend.

Für jahrzehntelanges Engagement in Gremien und Ortsgruppen des Spessartbundes wurden mit goldenen Ehrennadeln ausgezeichnet: Rosemarie und Joachim Baars (Aschaffenburg), Ingrid Hofacker (Bad Orb), Franz Staudt (Aschaffenburg), Eberhard Simon (Albstadt), Ursula Wombacher (Glattbach). Eine Ehrennadel in Silber erhielt Stefan Karpf (Schweinheim). Außerdem wurden dem langjährigen Vorstandsmitglied für Natur und Umwelt, Gerhard Pfaff, das Verdienstabzeichen in Bronze sowie dem langjährigen Vorstandsmitglied für Fortbildung und Wanderführerausbilder, Uwe Brüggmann, die Ehrennadel in Silber für besondere Verdienste überreicht.

Quelle: Spessartbund

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Werbung: