Joachim Laatz

Joachim Laatz

Redaktion

Nachwuchs bei den Barbarossa Promenaders

Werbung:

Die Vielfalt der Vereine gehört zur Kulturgeschichte in Deutschland wie der Handkäs mit Musik in eine hessische Wirtschaft. Sie bauen Brücke zwischen allen interessierten Menschen in unserer Gesellschaft. Dabei spielen Alter, Herkunft oder gesellschaftliche Stellung keine Rolle. Für die meisten Vereine waren die vergangenen Monate eine harte Zeit. Das gilt natürlich auch für die Barbarossa Promenaders aus Gelnhausen, die in diesem Jahr gerne ihr 35-jähriges Bestehen gefeiert hätten. Aufgrund der unsicheren Situation wurde die Jubiläumsfeier nun auf den 26. und 27.11.2022 verschoben.

Umso schöner ist es, dass die Barbarossa Promenaders gleich in zweierlei Hinsicht Nachwuchs zu verzeichnen haben. Zum einen konnten sie endlich Sabine (mit ihrer Urkunde links im Bild) in den Kreis der aktiven Mitglieder aufnehmen und zum anderen haben sie für ihre Clubabende neben Keith Haigh (Bildmitte), der schon über 30 Jahre die Clubabende am Sonntagabend leitet, nun auch Peter Koch (rechts im Bild) gewinnen.

Sabine hat ihre Square Dance Ausbildung zusammen mit zwei weiteren „Kommilitonen“ in der Class 2019 begonnen, die dann aber kurze Zeit später wegen der Covid-19 Pandemie abgebrochen werden musste. Erst ab August 2020 konnten die Barbarossa Promenaders die Class für drei Monate weiterführen. Kurz vor dem geplanten Abschluss der Class, die üblicherweise mit einer Graduation-Feier endet, kam ein erneuter Lockdown, der dann eine gefühlte Ewigkeit bis Ende Juni 2021 anhielt. Für einen „Neuling“ ist es schon sehr herausfordernd mit einer so langen Unterbrechung klar zu kommen, aber Sabine hat das hervorragend gemeistert, so dass die Graduation nun endlich am 17.10.2021 in Lützelhausen nachgeholt werden konnte. Die Graduation-Feier wurde in einem kleinen Rahmen mit den Clubmitgliedern und einigen wenigen Gästen unter Einhaltung der 3G Regeln durchgeführt.

Peter und Keith werden sich nun 14-tägig abwechseln und die Clubabende bei den Barbarossa Promenaders leiten. Somit hat der Verein nun zwei Clubcaller. Alle Mitglieder und Gäste haben viel Spaß mit den Beiden, da sie mit einer breit ausgelegten Musikauswahl und vielen neuen Ideen für reichlich Abwechslung sorgen.

Über Square Dance:

Square Dance ist kein Tanz im herkömmlichen Sinne und Englischkenntnisse werden nicht benötigt. Vielmehr geht es darum, sich zu Musik aus allen Stilrichtungen, vom Oldie bis zu den aktuellen Charts in Gruppen – von je 8 Personen zu bewegen und die vom „Caller“ vorgegebenen Figuren auszuführen. Auf Standardabläufe zu einem bestimmten Rhythmus wie beim Standardtanz verzichtet der Square Dance komplett. Einmal gelernt kann man in 500 deutschen Vereinen oder auch weltweit als Gast mittanzen und an zahlreichen großen Veranstaltungen teilnehmen.

Für Interessierte bieten die Barbarossa Promenaders 2022 wieder eine „Class“ an. Weitere Informationen auf Facebook (https://www.facebook.com/BPGelnhausen) oder der Homepage (https://www.barbarossa-promenaders.de) des Vereins.

Quelle: Barbarossa Promenaders

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Werbung: