Joachim Laatz

Joachim Laatz

Redaktion

HSG Hanau empfängt Kirchzell zum Derby in der Main-Kinzig-Halle

Werbung:

Vergangenes Wochenende erlitt die HSG Hanau nach zuvor vier ungeschlagenen Spielen in Folge einen Rückschlag. Beim Unterbau des Bundesligateams des HC Erlangen unterlagen die Grimmstädter knapp mit 28:30 und mussten die Tabellenführung an die HSG Bieberau/Modau übergeben. Jetzt steht das nächste Heimspiel an. Der TV Kirchzell kommt in die Handballfestung nach Hanau. Anpfiff ist am Sonntag um 17 Uhr in der Main-Kinzig-Halle.

Das Team von Trainer Hannes Geist stellt aktuell nicht nur die beste Defensive, sondern auch die Mannschaft mit den meistgeworfenen Toren der Staffel E und befindet sich mit 12:4 Punkten derzeit auf Rang drei in der Tabelle. Die Gäste aus Kirchzell sind mit 7:9 Punkten aktuell Achter.

„Am Wochenende erwarten wir ein spannendes Spiel. Für uns gilt es, an unseren Tugenden festzuhalten und uns auch mal zu belohnen. Wir werden hoffentlich wieder 60 Minuten lang Vollgas-Handball spielen und die zwei Punkte einfahren”, sagt HSG-Coach Geist.

Das Hanauer Team erwartet eine junge, sehr spielfreudige Mannschaft, die mit viel Tempo kommt und eine sehr gute Kreisläufer-Kooperation hat. Darauf muss die Deckung besonders aufpassen, hellwach agieren und Durchbrüche vermeiden.

Hinten steht Kirchzell in einer aggressiven 6-0-Deckung, die nicht zimperlich mit dem Gegner umgeht. Dagegen gilt es Lösungen zu finden und möglichst über eigene Ballgewinne und Tempogegenstöße einfache Toren zu erzielen.

Ursprünglich war diese Paarung für den Beginn der Saison 2021/22 terminiert. Damals war aber noch unklar, ob der neue Hallenboden in der Main-Kinzig-Halle rechtzeitig verlegt sein wird. Dankbarerweise stimmte Kirchzell der Terminverschiebung zu.

Quelle: HSG Hanau

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Werbung: