Joachim Laatz

Redaktion

Neuer Vorstand bei der ARGE Schöneck

Werbung:

Der Verein „Arbeitsgemeinschaft zur Förderung europäischer Partnerschaften Schöneck“, kurz „ARGE Schöneck“ genannt, hat sich die Pflege persönlicher Beziehungen über die Grenzen Deutschlands hinaus, zum Ziel gesetzt.

Besonders tiefe Verbundenheit und gewachsene Freundschaft besteht zwischen Schöneck und der französischen Gemeinde Anould in Lothringen (seit 1973) und der ungarischen Kleinstadt Gyomaendröd, 170 km südöstlich von Budapest (seit 2003).
Ob die Feuerwehren von Anould und Büdesheim oder die Chöre und die Jugendfußballer von Schöneck und Gyomaendröd: über die urkundlich-offizielle Partnerschaft hinaus zeichnen sich tiefe, gewachsene Freundschaften heraus. Postkarten und Briefe zu Geburtstagen und Weihnachten sind Belege für individuelle tiefe Verbundenheit.

Eine besondere Rolle fällt deswegen dem Leitungsorgan des Vereins zu: die Aufrecht-erhaltung, Förderung und Koordinierung der Partnerschaften.

Die Wahl eines neuen Vorstandes war Hauptbestandteil der diesjährigen Jahreshaupt-versammlung.

Neuer 1. Vorsitzender wurde Ludger Stüve, Ex-Bürgermeister der Gemeinde Schöneck, Seine Vertreterin mit Zielrichtung Anould, Virginie Hinkel, jener mit Aufgabenfeld Gyomaendröd Volker Ohl.
Weiterhin gehören für die nächsten beiden Jahre zum Vorstand:
Lucie Hinkel als Schatzmeisterin, Hans-Peter Loeb als Schriftführer, Monika Loeb, Sven Borger, Bürgermeisterin Cornelia Rück und Tochter Sabrina Rück, Thomas Wolf als Beisitzer-/innen und Antonio Labella als Kassenrevisor.

Erwartungsvolle Hoffnung auf ein Jahr 2022 erfüllt den neuen, tatendurstigen Vorstand, dass nach Überstehen der Pandemiehemmnisse die Begegnungen mit den ungarischen und  französischen Freunden wieder ein hohes Maß erreichen.

Quelle: ARGE Schöneck

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Werbung: