Joachim Laatz

Joachim Laatz

Redaktion

Der Kreisverband Bündnis 90/Die Grünen Main-Kinzig wählt neuen Vorstand

Werbung:

Mit viel Energie und frischem Wind in die nächsten zwei Jahre

Der Kreisverband Bündnis 90/Die Grünen Main-Kinzig wählt bei einer Mitgliederversammlung in Langenselbold einen neuen Vorstand

„Es liegen zwei ereignisreiche Jahre mit wichtigen Wahlkämpfen hinter uns in denen die Mitgliederzahl der Grünen im Main-Kinzig-Kreis stark angestiegen ist“, so der bisherige Vorstandssprecher Günther Koch bei seinem Rückblick auf die Arbeit des Vorstandes bei einer Versammlung der Grünen Main-Kinzig in der Klosterberghalle in Langenselbold. „Die damit verbundenen Herausforderungen haben wir durch konstruktive Vorstandsarbeit gemeinschaftlich bewältigt und Chancen für die Entwicklung des Kreisverbandes genutzt.“, meint Koch.

Trotz schwieriger Bedingungen während der Corona-Pandemie konnten diverse Kreismitgliederveranstaltungen in Präsenz und online mit verschiedenen Gästen aus der Bundes- und Landtagsfraktion der Grünen stattfinden. Und auch dem selbst gesteckten Ziel des Vorstandes der letzten Jahre, stärker im östlichen Main-Kinzig-Kreis vertreten zu sein, ist man mit drei neu gegründeten Ortsverbänden in Wächtersbach, Biebergemünd und Bad Orb ein Stück nähergekommen.

Günther Koch, Gülümser Tanta-Yalcin und Achim Kreis aus dem bisherigen Vorstand traten nicht noch einmal zur Wahl an. Für sie wurden Maria Heider aus Bad Orb, Knut Kiesel und Ahmet Cetiner, beide aus Maintal, neu in den Vorstand gewählt. Joachim Nickel (Hanau) wurde im Amt des Kreisschatzmeisters bestätigt. Viola Haßdenteufel (Nidderau) und Sandra Gerbert (Hammersbach) bekamen außerdem noch einmal das Vertrauen der Mitglieder für die Arbeit im Vorstand in den nächsten zwei Jahren. Neben den gewählten Mitgliedern sitzen Reiner Bousonville als Vorsitzender der Kreistagsfraktion und Jakob Mähler aus dem Vorstand der Grünen Jugend Main-Kinzig im Kreisvorstand.

„Wir bedanken uns ganz herzlich bei Günther Koch, Gülümser Tanta-Yalcin und Achim Kreis für ihr Engagement und die großartige Zusammenarbeit“, sagte Viola Haßdenteufel. „Und wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit im neu gewählten Vorstand, aus der sicherlich viele Ideen entstehen, wie wir die Grünen Main-Kinzig in Zukunft für die Arbeit im Kreis, den einzelnen Gemeinden und für kommende Wahlkämpfe gut aufstellen.“

Zeitnah zur Kreismitgliederversammlung traf sich der neue Kreisvorstand bereits zu seiner ersten Sitzung. In den kommenden Wochen wird er unter anderem eine Sprecherin und einen Sprecher bestimmen und während einer Klausurtagung seine Ziele für die nächsten Jahre festlegen. Eine wichtige Rolle in den nächsten Jahren wird weiterhin die Erweiterung des Kreisverbandes im östlichen Main-Kinzig-Kreis sowie Mitgliedergewinnung und -vernetzung spielen.

Quelle: Kreisverband Bündnis 90 / Die Grünen Main-Kinzig

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Werbung: