Joachim Laatz

Redaktion

Tolle Resonanz beim Stadtspaziergang in Bruchköbel

Werbung:

Zu einem Stadtspaziergang hatte die Stadtverwaltung Bruchköbel am vergangenen Sonntag eingeladen. Bei schönstem Sonnenschein trafen sich rund 150 Personen am Nachmittag auf dem Freien Platz. Nach einer kurzen Begrüßung durch Bürgermeisterin Sylvia Braun und der Einteilung von vier Gruppen ging es direkt los. Vier Stationen wurden unter fachkundiger Begleitung der Bauverwaltung der Stadt und der Stadtmarketing GmbH angesteuert: Der unmittelbare Altstadtbereich, der Krebsbachpark, der neue Stadtplatz und zu ersten Mal auch ein Stopp im Stadthaus mit Begehung der Tiefgarage.

Im Altstadtbereich waren das Haus am Freien Platz und der Leerstand in der Immobilie Innerer Ring ein Thema. Christoph Göldner und Andrea Weber von der Stadtmarketing GmbH konnten hier zu den Planungen berichten, diese zentrale Liegenschaft mit neuen Konzepten wie einem Stadtladen oder Co-WorkingAngeboten wieder zu beleben. Im Krebsbachpark und am Trompeterstein erläuterte Stadtplaner Karl-Franz Kullmann von der städtischen Bauverwaltung die Pläne für diese lang vergessenen Flächen, was allgemein auf große Zustimmung stieß. Im Bereich der Baustelle rund um Stadtplatz und Stadthaus wurde es dann zeitweilig etwas eng, alle wollten die neu entstandenen Gebäude von Nahem sehen. Die Projektleitung der Bauverwaltung der Stadt, Björn Schutt und Jörg Diemer, erläuterten fachkundig das Gesamtkonzept und mussten zahlreiche Fragen beantworten, ob zur Gestaltung des Stadtplatzes, der Eröffnung des Rewe-Markts, der Parksituation in der Tiefgarage oder zu den Funktionen des Stadthauses. Auch Bürgermeisterin Braun nutze die Gelegenheit, um z.B. Fragen zur Gastronomie im Stadthaus oder zur Auslastung der Büros zu beantworten.

Quelle: Stadt Bruchköbel

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Werbung: