Joachim Laatz

Joachim Laatz

Redaktion

„Rathaus-WG“ aus Kurstadt erhält Auszeichnung des Staatsanzeigers Baden-Württemberg

Werbung:

Innovatives Format aus Bad Soden-Salmünster wird mit dem Staatsanzeiger Award in der Kategorie „Bürgermeister in Mission“ ausgezeichnet.

Webseite, Social Media, Amtsblatt, Pressemitteilung: Die Möglichkeiten, mit Bürgerinnen und Bürgern in Kontakt zu treten, sind vielfältig. Doch nicht nur der Kanal ist entscheidend, auch die Art der Kommunikation und der Interaktion stellen für viele Bereiche der kommunalen Verwaltung eine Herausforderung dar.

Auf der einen Seite stehen die Anforderungen und Erwartungen an die Behörde oder die Verwaltung seitens der Bürgerschaft, auf der anderen Seite kämpft die öffentliche Hand mit Ressourcenknappheit.

Bürgerkommunikation und Bürgerbeteiligung waren deshalb die Rahmenthemen des 10. PR-Treffs des Staatsanzeigers Baden-Württemberg. In verschiedenen virtuellen Formaten wurde anhand von zahlreichen Best-Practice-Beispielen verdeutlicht, wie mit diesem Spannungsfeld umgegangen werden kann.

Für besonders erfolgreiche und inspirierende Projekte von Kommunen, Verwaltungen oder Behörden – insbesondere auch in der Krisenkommunikation während der Pandemie – wurde in drei Kategorien und einer Sonderkategorie jeweils ein Preis ausgelobt.

Unter den zahlreichen Einreichungen wurde in der Kategorie „Bürgermeister in Mission“ das einzige Projekt außerhalb Baden-Württembergs mit dem „Staatsanzeiger-Award“ gewürdigt: Die „Rathaus-WG“ von Kurstadt Bürgermeister Dominik Brasch.

In zunächst wöchentlichem Turnus berichteten in den vergangenen 1,5 Jahren gleich mehrere Bürgermeisterinnen und Bürgermeister aus dem gesamten Main-Kinzig-Kreis über die aktuelle Lage in ihren Kommunen, über Verordnungsanpassungen und gingen dabei mit den Bürgerinnen und Bürgern in den direkten Austausch.

Für Bürgermeister Dominik Brasch sei diese Auszeichnung ein Grund dieses Format fortzusetzen und er nahm den Preis stellvertretend für alle an der Online-WG Beteiligten, aber auch für viele weitere Stadtoberhäupter, kommunalpolitisch Verantwortlichen und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Verwaltungen entgegen. Denn alle hätten, so Brasch, in den zurückliegenden Monaten ihr Bestes gegeben und nur gemeinsam sei man in der Lage gewesen Tranparenz für notwendige Maßnahmen zu und folglich ein gesteigertes Verständnis bei den Bürgerinnen und Bürgern zu schaffen.

Weitere ausgezeichnete Projekte erhielten für die Kategorie „Bürgerbeteiligung“ der Landkreis Tuttlingen, die Stadt Heidenheim für ihr Stadt- und Tourismusmarketing sowie der Landkreis Göppingen in einer Sonderkategorie für ein Nachhaltigkeitsprojekt im Wander- und Fahrradtourismus.

Überreicht wurden die, individuell von Kunsthandwerkern hergestellten, Awards durch Breda Nußbaum, Chefredakteurin des Staatsanzeigers, sowie durch Dr. Frank Thomas Lang, Leiter der Staatsanzeiger PR.

Quelle: Gemeinde Bad Soden Salmünster

 

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Werbung: