Joachim Laatz

Joachim Laatz

Redaktion

Spessartbund wandert auf Goethes Spuren

Werbung:

Auf die Lieblingsspuren des großen Dichters Johann Wolfgang von Goethe begibt sich die Wandergruppe des Spessartbundes Gelnhausen am Sonntag, den 31. Oktober 2021. Zunächst geht es mit dem Zug und der S-Bahn zur Frankfurter Hauptwache, wo die Spurensuche mit einem Spaziergang durch die neu errichtet Altstadt am Römer beginnt. Danach startet die eigentliche Wanderung über den Eisernen Steg und das Sachsenhäuser Mainufer zunächst zur Gerbermühle, eines der Lieblingsziele Goethes. Nach Bedarf wird dort eine kurze Rast eingelegt.

Von dort wird die Wanderung über Oberrad zum Frankfurter Stadtwald weitergeführt. Ziel ist der Goethe-Turm. Nicht weit von dort wird das Willemer Gartenhäuschen besucht, in dem sich der Dichter mit Marianne von Willemer öfter traf. Von diesem Standort aus hat man einen herrlichen Blick über die Stadt bis zum Taunus. Schließlich endet der Wandergenuss mit einem kulinarischen Genuss in der Sachsenhäuser Äppelwoi-Traditionsgaststätte Wagner in der Schweitzer Straße, nicht weit vom Südbahnhof, von wo die Rückfahrt nach Gelnhausen erfolgt. In der Gaststätte gilt die 3-G-Regel.

Die Teilnehmer*innen sollten für unterwegs einen kleinen Imbiss und ein Getränk bei sich führen. Treffpunkt ist an diesem Tag zunächst der Bahnhof Gelnhausen um 8.30 Uhr. Wegen des Gruppenfahrkarten-Kaufes und der Anmeldung im Frankfurter Lokal ist eine verbindliche Anmeldung bei Renate Rieth, Telefon 06051 – 2944 oder Handy 0172 – 6694271 erforderlich. Endgültiger Anmeldeschluss ist Freitag, der 29. Oktober.

Quelle: Spessartbund Gelnhausen

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Werbung: