Joachim Laatz

Joachim Laatz

Redaktion

Herbstferienausflug der Gemeinden Hasselroth und Freigericht

Werbung:

Voller Spannung ging es am 1. Herbstferientag für 36 Kinder und Jugendliche und 7 Erwachsene plus Busfahrer von Hasselroth und Freigericht aus in das Taunus Wunderland.

Die Sozialpädagoginnen der Gemeinden Hasselroth und Freigericht Astrid Hechler und Christine Kloppe hatten für die Kinder und Jugendlichen diesen Ausflug organisiert. Unterstützt wurden Sie dabei von Tania Namo, Laila Sarouleh-Abdi und Mohamed Bakri.

Im Bus wurde schon darauf hin gefiebert all die tollen Fahrgeschäfte auszuprobieren und viel Spaß zu haben. Nach ca. einer Stunde und 50 Minuten war es endlich soweit und die Gruppe konnte vor dem Eingang zum Taunus Wunderland aussteigen.

Gespenster in Ketten, Hexen und andere wunderliche Gestallten begrüßten die Kinder auf ihrem Weg in den Park.

Gruselige Musik lief im Hintergrund und auch schon vor dem Taunus Wunderland war die Welt nicht wie sonst, sondern viel mehr stand alles unter dem Thema Halloween. Wohin man auch schaute, gab es Kürbisse, Spinnweben, Fledermäuse, Skelette und wild kostümierte Akteure.

Nach der Kontrolle der 3G Regeln konnte der Park dann betreten werden und man befand sich in einer anderen Welt.

Vorbei am Freefalltower und der Dino Welt ging es erst mal für alle Teilnehmer zu Onkel Bennos Futterscheune, da konnten alle Rucksäcke abgestellt werden und der Spaß durfte für alle beginnen.

Ob Achterbahn, Autoscooter, Geisterhaus, Kettenkarusell oder Wasserbahn, alles wurde ausprobieret und oft benutzt und 5 Stunden voller Aktion und Spaß ausgiebig genossen.

Um 16 Uhr trafen sich alle wieder, um sich gemeinsam auf den Weg zurück ins schöne Hasselroth und Freigericht zu machen.

Manch einer der Teilnehmer schlief auf der Rückfahrt schon ein. Mit etwas Verspätung kamen dann alle wieder müde und glücklich in den Heimatgemeinden an.

Es war für alle Teilnehmer ein gelungener Ausflug, den die beiden Sozialpädagoginnen nun schon zum dritten Mal in Kooperation anboten. Weitere Angebote für das kommende Jahr sind schon geplant und werden noch rechtzeitig in der Presse und auf den Homepages veröffentlich werden.

Quelle: Gemeinde Hasselroth

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Werbung: