Joachim Laatz

Joachim Laatz

Redaktion

‚Hanau unter freiem Himmel‘ neuer Benefiz-Kalender 2022 wir präsentiert

Werbung:

‚Hanau unter freiem Himmel‘
Zonta Club, OB Kaminsky und Sponsoren präsentieren neuen Benefiz-Kalender 2022

Seit 2012 präsentieren die Frauen des Zonta Clubs Hanau jährlich einen Benefiz-Kalender, dessen Erlöse traditionell sozialen Projekten für Frauen und Mädchen in Hanau zugutekommen. Die diesjährige druckfrische Jubiläumsausgabe mit dem Titel „Hanau unter freiem Himmel“ wurde jetzt vor dem Rathaus von den Frauen des Zonta Clubs, Oberbürgermeister Claus Kaminsky und den Hauptsponsoren präsentiert. Der neue Kalender 2022 zeigt Hanauer Motive aus ungewöhnlichen Blickwinkeln.

„Das Motto ‚Unter freiem Himmel‘ haben wir für 2022 wurde bewusst gewählt als Symbol für Befreiung nach der Corona Pandemie, nach den langen und zermürbenden Erfahrungen des Lockdowns“, erläutert Beate Funck-Flaum, Präsidentin des Zonta Clubs Hanau. Die Bilder seien mit einem hohen Anspruch an die die ästhetische Qualität und von Frauen des Zonta Clubs Hanau fotografiert, berichtet sie. „Auf jedem Bildmotiv sind Frauen mit orangefarbenen Accessoires zu entdecken. Die orangene Farbe steht für die weltweite Zonta-Aktion ‚Orange your City‘ für die Ächtung von Gewalt gegen Frauen“, erklärt Funck-Flaum. Auch aus diesem Grund gingen die Verkaufserlöse der Jubiläumsausgabe 2022 zu hundert Prozent an den Verein Lawine e.V., der seit mehr als 30 Jahren Prävention, Beratung, Therapie bei sexueller Gewalt anbietet und so viele Frauen, Mädchen und auch Jungen unterstützt, die dringend Hilfe benötigen.

„Ich freue mich auch im 10. Jahr bei der Präsentation der Jubiläumsausgabe wieder mit dabei zu sein“, sagte Kaminsky. Das Zonta-Benefiz-Projekt trage mit seinen Erlösen dazu bei soziale Institutionen in der Stadt zu unterstützen. „Die Lawine ist eine wichtige Anlaufstelle für Opfer von sexueller Gewalt, auf die wir nicht verzichten können und wollen. Die Beratungsstelle leistet sehr wichtige Arbeit, die Menschen schwierigen Situationen zugutekommt“, so der OB. Leider sei das Thema ‚Gewalt in Beziehung und Familie‘ in unserer Gesellschaft präsenter denn je und das in allen Gesellschaftsschichten. „Es ist sehr traurig, dass es überhaupt zu solchen Übergriffen auf Frauen und Kinder kommt, aber deshalb auch umso wichtiger, dass es Anlaufstellen für die Opfer gibt, wo sie Unterstützung erfahren“, so der OB.

Die Zonta-Vertreterinnen und Kaminsky dankten den Sponsoren des Benefiz-Projekts, die die Produktion des Kalenders ermöglichten und zum Teil ebenfalls bei der Präsentation dabei waren: „Unser Dank geht an die Sparkasse Hanau, die Frankfurter Volksbank Hanau und das Unternehmen Evonik Industries!“, die mit Ihrem Engagement immer wieder zeigen, dass ihnen ihre Heimatstadt und die Menschen hier am Herzen liegen. Weiter Danksagungen gingen zudem an die Firma Eisenrau und den Hanauer Anzeiger.

Der Kalender kostet 25 Euro und ist ab Ende Oktober 2021 an den bekannten Verkaufsstellen (Bücher bei Dausien, Frankfurter Volksbank Hanau, Hanau Laden am Freiheitsplatz, Buchladen am Freiheitsplatz, Bücherstube Keese in Rodenbach, Buchhandlung Lesebär in Großkrotzenburg und Atelier 25 in Steinheim) erhältlich. Innerhalb von Hanau bietet der Zonta Club sogar einen kostenlosen Lieferservice an (zonta-hanau@web.de).

Weitere Infos: www.zonta-hanau.de

Kontakt: info@zonta-hanau.de

 

Informationen zum Zonta Club Hanau

Der Zonta Club Hanau gehört zur weltweiten Dachorganisation Zonta International und ist ein Zusammenschluss berufstätiger Frauen, die sich zum Dienst am Menschen verpflichtet haben. Vorrangiges Ziel ist es, die Stellung der Frau im rechtlichen, politischen, wirtschaftlichen, sozialen und gesundheitlichen Bereich zu verbessern. Der Zonta Club Hanau wurde 1975 in Hanau gegründet und besteht heute aus mehr als 40 Mitgliedern.

Quelle: Stadt Hanau

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Werbung: